Von der Unternehmensberaterin zum Wilderness Guide

 


Mehr als 25 Jahre war ich als Beraterin und Coach auf dem Gebiet der Führung und Unternehmenskultur tätig. Ich arbeitete in grossen Konzernen, KMU's und mit Einzelpersonen. Ich habe Entwicklungsprozesse moderiert, Leadership-Programme und Seminare konzipiert sowie Assessments durchgeführt.

Stetige Weiterbildungen in der Systemischen Organisationsentwicklung bildeten einen essenziellen Teil meiner Arbeit. Ich war Mitglied der Gruppe "System Excellence" an der HSG St. Gallen sowie Coach der HSG Student:Innen im Assessmentjahr.


Durch meine rege Reisetätigkeit entdeckte ich 2005 die Schönheit und Faszination des afrikanischen Kontinents. Seitdem besuche ich regelmässig unterschiedliche Länder wie Südafrika, Botswana, Namibia, usw. Im Jahr 2019 beschloss ich, meine Leidenschaft zu vertiefen und startete mit der FGASA-Ausbildung zum Wilderness Guide. FGASA, The Field Guide Association of South Africa, ist die staatliche Organisation der Südafrikanischen Tourismus Industrie. Sie ist zuständig für die Konzeption und die Qualitätsüberprüfung der Lernprogramme sowie die Instanz für die Abschlussprüfungen. Unter diesem Siegel legte ich die Prüfungen zum Apprentice Field und Trails Guide ab sowie die Tracks & Signs Assessments der Stufe 2. Zudem absolvierte ich mehrere hundert Stunden zu Fuss im Busch, sei es als Lernende, Beobachterin, Lead oder Backup. Als Lead bezeichnet man die Person, welche zu Fuss und bewaffnet eine Gruppe anführt und sogenannte Dangerous Game Encounters ermöglicht. Der/die Second Rifle sichert die Gruppe als Backup ab.

 


Ich bin verheiratet, Mutter von drei Söhnen, habe drei Grosskinder und wohne in der Ostschweiz.

Meine Muttersprache ist Deutsch, zusätzlich spreche ich Englisch und Französisch.